Thomafischer, Marktstatt 10,
83339 Chieming
Tel. 08664/231, Fax 08664/929260
E-mail: info@thomafischer.de
Homepage: www.thomafischer.de

Betrieb: In Chieming, direkt am Dampfersteg liegt unser Hof, der Thomafischer. Mein Urgroßvater, Alois Kirchmeier, hat im Jahre 1890 die Fischerei der Fischer's Müller gekauft. Er stammte aus Seebruck. In seinem Elternhaus, beim "Karlfischer in Graben", wird auch heute noch die Fischerei ausgeübt.
Der Stammbaum der "Carlfischer" lässt sich bis in das Jahr 1587 zurückverfolgen. Nach meinem Großvater Isidor und meinem Vater Wolfgang Kirchmeier bin jetzt ich, Irmi Wallner die "Thomafischerin". Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner Familie, Vater und Onkel, im Ladengeschäft mit meiner Schwester Christine, meinem Mann Heinz und den drei Buben Michi, Wasti und Toni, versuchen wir, alle unsere Kunden zur Zufriedenheit zu bedienen. Zum Anwesen gehören auch fünf gemütliche Ferien- wohnungen.

Öffnungszeiten: Räucherfische gibt es ganzjährig Donnerstag von 10.00 - 18.00 Uhr, von Pfingsten bis Anfang Oktober Di. und Do. von 10.00 - 18.00 Uhr. Frischfisch: wie oben, Mo-Mi auf Anfrage.Produkte: Fangfrische Chiemseefische (küchenfertig): Renken, Brachsen, Aal, Hecht, Zander, Rutte, Renkenfilet, Brachsen- und Weißfischfilet, Schratzenfilet je nach Fang. Mariniertes Fischfilet, Bratfisch sauer einge- legt, "Chiemsee Matjes". Frische, küchenfertige Zuchtfische: Forellen und Saiblinge. Räucherfische: Chiemseefische: Renke, Brachse, Aal. Zuchtfisch: Saiblinge, Forelle. Auf Vorbestellung: Fischplatten mit Räucherfisch. Vorbestellung per Tel (08664/231) oder im Laden möglich. In den Gaststätten von Chieming und Umgebung können Sie unsere stets fangfrisch angelieferten Chiemseefische genießen.

Rezepte:
Brachse im Rohr gebraten:
Für 4 Personen:
1 große Brachse gespalten ( in zwei Hälften ), Salz, Pfeffer, Suppenwürze, Butter, 1 gelbe Rübe, 1/2 Stange Lauch, 1/2 kleine Zwiebel, Petersilie, 1/4 L Sahne. Zubereitung: Brachse salzen, pfeffern und mit Suppenwürze bestreuen, eine Feuerfeste Form ausbuttern, die Brachsenhälften einlegen. Das Wurzelwerk klein schneiden, über und neben den Fisch verteilen, Butterflöckchen auf die Brachse geben, in den auf 200C vorgeheizten Ofen schieben. Nach etwa 15 min. etwas Sahne über die Fische gießen und noch mal 15-20 min. bräunen lassen.

Fischfilet in Kräuterrahmsoße:
Für 2 Portionen:
400g Fischfilet (Weißfisch, Renke oder Schratzen), Salz, Pfeffer, Zitronensaft, 1 El. Öl, 0,1 l Fleischbrühe, 4 El. Weißwein, 4 El. süßer Rahm, 1 El. scharfer Senf, je 1 Teel. frischer, gehackter Estragon, Dill und Zitronenmelisse. Zubereitung: Die Filets würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Im Öl von beiden Seiten leicht anbraten, dann mit Fleischbrühe und Weißwein aufgießen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 12 min. gar ziehen lassen. Dann die Filets aus dem Sud nehmen und warm stellen. Rahm und Senf in den Sud geben, etwas einkochen lassen, Kräuter zugeben. Den Fisch wieder in die Soße geben und noch kurz ziehen lassen. Als Beilage: Petersilienkartoffeln